Anmelden
  • De
29.10.20181. Mannschaft

Kappelen souverän im Cup - Viertelfinal

Im Cup- Achtelfinale hiess der Gegner STV Spreitenbach. Ein Erstligist aus der Ost- Gruppe. Gegen die Aargauer spielten die Kappeler zum ersten Mal in einem Ernstkampf. Nach den ersten beiden Cuprunden, die aus Kappeler Sicht nicht perfekt liefen, wollten sie gegen Spreitenbach im Pokalwettbewerb zeigen was in ihnen steckt.

UHC Kappelen vs. STV Spreitenbach 21:10 (3:0 / 6:4 / 12:6)

Kappelen spielte von Beginn weg sehr solide und gingen auch verdient in Führung. Nach rund vier Minuten lagen sie bereits mit 2:0 vorne. Spreitenbach spielte aber keineswegs schlecht. Auch sie kamen zu Torchancen, die aber alle irgendwie geblockt oder vom Torhüter gehalten wurde. Renfer konnte noch den dritten Treffer für Kappelen erzielen. Mit dem Resultat von 3:0 ging es in die erste Pause. Die Partie war immer noch sehr offen nach 20. Minuten.

Die ersten fünf Minuten des zweiten Drittels waren über das ganze Spiel gesehen die ausgeglichensten. Nach einem verwandelten Penalty und dem anschliessenden zweiten Treffer kam Spreitenbach bis auf einen Treffer an Kappelen heran. Doch Spreitenbach konnte danach diesen Schwung nicht mitnehmen. Kappelen fing sich sehr schnell und konnte in der Folge das Spieldiktat wieder übernehmen. Bis in die 33. Minute legten die Seeländer weiter fünf Treffer nach. Spreitenbach konnte aber gegen Ende des zweiten Abschnittes auch noch reüssieren und so den Rückstand einigermassen in Grenzen halten. Nach 40 Minuten stand es 9:4.

Kappelen versuchte in den Anfangsminuten des Schlussdrittels nochmals einen Gang höher zu schalten um eine Vorentscheidung zu erzielen, was ihnen dann auch gelang. Gleich fünf Treffer schossen sie bis zur 45. Minute. Das bedeutete die gewünschte Vorentscheidung in diesem Spiel. Der Gast aus Spreitenbach nahm immer mehr Risiko und versuchte wirklich bis zum Schluss alles, um doch noch die Wende herbei zu führen. Obwohl das 4:3 Überzahlspiel gut funktionierte konnten sie die zu grosse Hypothek nicht mehr wettmachen. So stand es am Ende 21:10 für Kappelen.

Kappelen spielte eine gute Partie, nutzte seine Chancen aus und konnte so die meiste Zeit des Spieles sehr gut kontrollieren. Spreitenbach hingegen konnte seine Klasse nur selten aufblitzen lassen. So entstand am Ende auch das klare Endresultat. Obwohl der Gast auch in der Meisterschaft mit null Punkten dasteht, sollten sie mit dieser Mannschaft die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt holen können. Wir wünschen euch für den Rest der Saison alles Gute.

Die 1. Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei allen Zuschauern für die tolle Stimmung in der Halle. Es war ein super Unihockeyabend.

Wie es im Cup weitergehen wird, könnt ihr in kürze auf der Homepage des UHC Kappelens entnehmen.

Vielen Dank.