cover_1.jpg

Meisterschaftsrunde vom Sonntag, den 8. Oktober 2017, in Balsthal

by Administrator (comments: 0)

Spiel 1 gegen den UHC Nuglar United 

Im ersten Spiel des Tages wartete der UHC Nuglar United auf uns, wahrlich kein Leichtgewicht im Schweizer Kleinfeldunihockey. Coach Baumann gab uns vor dem Spiel die drei aus seiner Sicht wichtigsten Punkte mit auf den Weg und diese waren: viel Ballbesitz, keine unnötigen Strafen holen und Freude am Unihockeyspielen zu haben.

Gesagt getan, die Spieler des Fanionteams setzten die Vorgaben des Trainers konsequent um und so führte man zur Pause mit 1:0, ein aus Sicht des neutralen Beobachters wohl eher zu knappes Resultat zugunsten des UHC Kappelen. Leider liess man in der ersten Halbzeit ziemlich viele Chancen zum Teil relativ fahrlässig ungenutzt indem man das Tor nicht traf oder der starke Gästetorhüter konnte unsere Schüsse entschärfen. Aber auch Nuglar kam zu seinen Chancen, diese wurden jedoch alle vom über die gesamte Partie sehr stark aufspielenden Torhüter von Allmen zunichte gemacht. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir auf 2:0 erhöhen, danach dauerte es jedoch nicht lange bis Nuglar zum 2:2 ausgleichen konnte. Es kam sogar noch schlimmer für uns, nach einer einstudierten Freistossvariante konnte Nuglar ein erstes, und zum Glück an diesem Tag zugleich auch letztes Mal, in Führung gehen. Auf diesen Rückstand hatten nun aber wir in Person von Sandro Bieli eine postwendende Antwort parat. Er hämmerte den Ball nach einem gewonnen Bully wunderschön ins rechte Lattenkreuz. Kurze Zeit später konnte man wieder auf 5:3 davonziehen und nun musste Nuglar höheres Risiko eingehen. Sie ersetzten den Torhüter zugunsten eines vierten Feldspielers und versuchten vehement, das Score wieder auszugleichen. Näher als auf 5:4 kamen sie aber nicht mehr heran und es gelang uns, Spiel und Gegner in der Schlussphase des Spiels relativ gut zu kontrollieren und regelmässig ins verwaiste Tor der Gäste zu treffen. Am Schluss hiess es 8:4 für uns, ein wohl etwas zu hohes Resultat wenn man den Spielverlauf anschaut aber die ersten 2 Punkte waren im Trockenen.

Spiel 2 gegen den SV Wiler-Ersigen II 

Im zweiten Spiel des Tages wartete die zweite Mannschaft des SV Wiler-Ersigen auf die Kappeler. Coach Baumann schärfte vor der Partie den Spielern ein, dass die 2 Punkte gegen Nuglar nur dann wirklich etwas wert waren wenn man auch gegen Wiler punkten würde.

Dementsprechend topmotiviert starteten die Seeländer in diese Partie und konnten mit 1:0 in Front gehen. Diese relativ frühe Führung konnte Wiler jedoch nach einer Unkonzentriertheit in der Abwehr des UHC Kappelen wieder ausgleichen.

Danach spiele fast nur noch Kappelen und zur Pause stand es 5:1 zu unseren Gunsten.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin, Kappelen musste und Wiler konnte an diesem Sonntag nicht mehr. Nach einer ziemlich souveränen zweiten Halbzeit lautete das Schlussresultat 8:3 für uns. Auch hier gilt es die hervorragende Torhüterleistung von Fabian Wehrli hervorzuheben, er war (fast) jedes Mal zur Stelle wenn es ihn brauchte.

Fazit

Einen besonderen Dank möchte der Autor dieser Berichte unserem Interimstrainer David Baumann aussprechen. Wie er die Mannschaft mit seinem sehr besonnenen und intelligenten Coaching zu zwei Siegen gegen starke Gegner geführt hat war schon ziemlich grosses Kino! Ein weiteres Lob gilt es der Mannschaft zu machen, welche den gewichtigen Ausfalls eines Topspielers vergessen machen konnte. An dieser Stelle möchte ich noch den vorher erwähnten Spieler Sandro Bieli zitieren: „Ganz geil gsi Jungs hüt vo Aune!! Fägt mega so!!“ Dem kann sich der Berichterstatter nur anschliessen. Und so grüsst die erste Mannschaft des UHC Kappelen nach 2 Meisterschaftsrunden mit dem Punktemaximum von der Tabellenspitze.

Zu guter Letzt möchte ich mich im Namen der ganzen Mannschaft bei den zahlreich anwesenden Fans für die wertvolle und fortwährende Unterstützung bedanken.

Go back