cover_1.jpg

Erfolgreiches, aber sehr anstrengendes Wochenende für die 1. Mannschaft

by Administrator (comments: 0)

Am Samstagabend reiste das Team um Trainer Marco Bieli als klarer Favorit nach Baden, um gegen den Drittligisten Ehrendingen zu spielen. Das Ziel war von Beginn an klar, den Gegner früh stören und bei eigenem Ballbesitz Tempo machen. Das klappte sehr gut und so führte der Favorit bereits nach rund drei Minuten mit 4:0. Der Klassenunterschied konnte deutlich erkannt werden, wobei die Klasse des Gegners, dass ein oder andere Mal zum Vorschein kam. Bis zur ersten Pause stand es 8:0 aus Sicht der Gäste.

So konnte es weitergehen, doch der zweite Spielabschnitt war einer zum Vergessen. Kappelen spielte plötzlich unkonzentriert und liess sich durch Schiedsrichterentscheide zu Diskussionen hinreissen, welche sich auf das Spiel auswirkten. So kam auch Ehrendingen vermehrt zu guten Chancen und sogar zu einem Tor. Dieses Drittel endete nur 2:1 für Kappelen.

Trainer Bieli nahm sich die Mannschaft zur Brust und wollte wieder eine Steigerung seiner Equipe sehen. In der Tat steigerten sie sich wieder und so konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden. Nach rund zehn Minuten im Schlussdrittel nahm Bieli einige Veränderungen vor, so dass alle Spieler zu Einsatzzeiten kamen. Bis zum Ende fielen auf beiden Seiten noch weitere Treffer, welche zum Endstand von 17:3 führten.

Am Schluss kann der UHC Kappelen mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Man steht in der nächsten Runde des Liga Cups und ist im Titelrennen weiter vertreten.

Nach nur wenigen Stunden Ruhezeit ging es für die Kappeler bereits in der Meisterschaft los. Die Gegner hiessen am Sonntagnachmittag Krattigen und Riehen. Auch in diesen Spielen ging der UHCK als klarer Favorit in die Partien.

Gegen Aufsteiger Krattigen gingen sie von Beginn weg konzentriert ans Werk. Der Gegner, der eher aus älteren Spielern bestand, leistete aber sehr viel Gegenwehr und war vermehrt durch Distanzschüsse gefährlich. Obwohl Krattigen ein Aufsteiger ist, spielten sie auf konstant hohem Niveau, was ein Nachlassen im Spiel keineswegs erlaubte. So blieb die Partie über die gesamte Spielzeit eng. Kappelen stand hinten gut spielte in den entscheidenden Momenten clever, so wurde der erspielet Vorsprung bis zum Schluss gehalten. Kappelen gewann mit einer soliden Leistung eng, aber verdient mit 4:3. Kompliment an Krattigen, die eine sehr gute Partie spielten.

Nach der langen Pause zwischen Spiel eins und zwei trafen die Kappeler auf die Basler aus Riehen. In der abgelaufenen Spielzeit wurden die beiden Partien deutlich zugunsten der Kappeler entschieden. Mit diesem positiven Gedanken stiegen sie auch in die Partie. Doch man merkte den Kappeler die Strapazen des Wochenendes je länger die Partie dauert an. Mit einer nicht ganz überzeugenden Leistung führten die Seeländer nach 20 Minuten 4:2. Nach der Pause versuchten sie wieder einen Gang hochzuschalten und den Sack frühzeitig zu zumachen. Leider konnten sie sich nicht wie gewünscht absetzen. Trotzdem reichte diese Leistung zu einem ungefährdeten 7:2 -Sieg gegen Riehen.

Nach einem sehr anstrengenden Wochenende ist man in Kappelen sehr zufrieden. Vor dem Wochenende wollten sie unbedingt drei Mal gewinnen. Und das ist ihnen gelungen. Aus diesem Grund ist der Start in die neue Saison mehr als geglückt. So kann es weitergehen.

Ein Dankeschön geht an unsere treuen Fans, die uns an diesem unihockeylastigen Wochenende begleitet und unterstützt haben.

Vielen Dank.

Go back